zahn.zentrum für moderne zahnheilkunde

Amalgamfreie Praxis

Amalgam war lange Zeit der fast ausschließlich verwendete Werkstoff für Füllungen.
Zwischenzeitlich ist es aber wissenschaftlich bestätigt, dass der Körper durch Freisetzen vor allem von Schwermetall Quecksilber, belastet wird. Deshalb verwenden wir in unserer Praxis dieses Material seit langer Zeit nicht mehr.

Hier sehen Sie eine von mehreren Möglichkeiten des Aufbaus von stark gefüllten Zähnen:

Alte grosse Amalgamfüllung

Einlagefüllung aus Keramik

Keramikfüllung eingeklebt

Wir bieten Ihnen hochwertige Alternativen. Einlagefüllungen - Inlays genannt - werden vom Dentallabor speziell für sie angefertigt und bestehen aus hochwertigen Materialien wie Gold, Keramik oder speziellen Kunststoffen, aber auch die preisgünstigeren Composite-Füllungen bieten in bestimmten Situationen eine bewährte Alternative zu Amalgam.

In welcher Situation welches Material zu verwenden ist, erklären wir Ihnen gern.

Bitte fragen Sie die Behandler oder unsere Assistentinnen wenn Sie mehr Information wünschen